Bündnis 90 / Die Grünen im Ellertal

(Ortsgruppe Litzendorf)

info(at)gruene-ellertal.de
Partei
Fraktion
Grünspecht
Hinweise
Links
Impressum



Partei
«
nach oben
In Litzendorf

Grüne Ortgruppe - Vorstand -
vorstand(at)gruene-ellertal.de

Vorstand

Auf dem Foto stehend von links nach rechts: Rainer Richter, Peter Maar, Wolfgang Dremel, Udo Schöpplein; sitzend: Markus Pöllmann, Ronny Hüttner, Kathrin Zwosta und Helmut Fleischmann (fehlend Stefan Schirlitz)

 











Fraktion
« nach oben


Fraktion - Grüne Gemeinderäte - fraktion(at)gruene-ellertal.de

Fraktion


Aus der Grünen Landes- und Bundespolitik
Energie
Energie
Landwirtschaft
Landwirtschaft
Bildung
Bildung















Grünspecht
« nach oben



Editorial zum aktuellen Grünspecht


Die Welt steht - wie so oft in den letzten Jahrzehnten und Jahrhunderten - vor großen Herausforderungen. Weltweites Bevölkerungswachstum, Ressourcen- und Energiemangel, Armut und Flucht, Kriege, ideologische Konflikte, Klimawandel, um nur die wesentlichsten zu nennen.
Dabei ist die Welt in den vergangenen Jahrzehnten immer stärker zusammengerückt. Die zivilisierende Kraft der Europäischen Union ermöglicht uns in Europa eine so noch nie dagewesene Phase des friedlichen Zusammenlebens. Viele Grenzen öffneten sich weltweit, länderübergreifende Kontakte sind nicht nur möglich, sondern - fast - schon selbstverständlich.
Dank der wirtschaftlichen, technischen und (vieler Orts) politischen Entwicklungen leben immer mehr Menschen in Freiheit, Demokratie und Wohlstand, immer weniger Menschen leben in extremer Armut.
Eine prägende Erkenntnis war dabei, dass - wenn der Wille bei Allen da ist, die Welt durch Vertrauen und Zusammenarbeit zu einem besseren Ort gemacht werden kann.
Doch anderseits haben wir immer noch, immer wieder und in den letzten Jahre verstärkt, Kriege, Armut, Vertreibung und Flucht. Menschen fast überall auf der Welt, aber besonderes in Afrika müssen vor Gewalt, Hunger und großer Armut fliehen.
In diesen Zeiten der wiederkehrenden Unsicherheiten und Bedrohungen haben populistische Despoten ein leichtes Spiel. Versprechen sie doch die Lösung der jeweiligen Probleme, Sorgen und Ängste, indem sie die vermeintlich Schuldigen benennen und bekämpfen. Diese vermeintlich "Schuldigen" sind der Westen, die jeweils anderen Religionen, andere Hautfarben, andere Ethnien.
Nordkorea, Russland, Saudi-Arabien, der "IS" glauben, nur durch eigene (militärische) Stärke und durch die Schwächung und Bekämpfung der vermeintlich "Schuldigen" die gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Probleme lösen zu können . Und wenn die eigene Bevölkerung dabei Zweifel anmeldet, dass es so einfach vielleicht doch nicht ist, werden sie zu Kollaborateuren mit dem "Feind" erklärt und ebenfalls bekämpft.
Leider reihen sich in die Reihe der unbelehrbaren Despoten auch Länder mit einer starken und langen Tradition der Demokratie und Freiheit ein. Die Türkei und möglicherweise auch die USA stehen am Rande einer Klippe, die als "Lösung" verkauft wird: "Uns geht es schlecht, weil alle anderen uns Böses wollen und deswegen müssen wir alle anderen hart bekämpfen". So verbohrt in die Richtigkeit der eigenen Wahnvorstellungen sehen diese Länder nicht, dass sie vor allem sich selbst schaden.
In einer komplexen und vernetzen Welt kann die Prosperität von Allen nur durch die Zusammenarbeit Aller erreicht werden. Dazu sind drei Dinge notwendig: gegenseitiges Vertrauen, gegenseitiges Vertrauen und gegenseitiges Vertrauen. Und Vertrauen ist -leider- eine zarte Pflanze, die sich leicht zertreten lässt, aber nur mit viel Pflege und sehr langsam wieder wächst.
Leider gibt es dafür keine einfachen Patentlösungen - aber ein guter Beitrag und die Basis für mehr, ist ein friedliches, demokratisch-freiheitlich und politisch gefestigtes Europa, das sich in wirtschaftlichen und Sicherheitsfragen ergänzt und unterstützt. Ziel grüner Politik war und ist - und damit stehen die Grünen zumindest in diesem Punkt in der Tradition des verstorbenen Kanzlers Kohl - eine starke, demokratische und reformierte Europäische Union als Korrektiv und Gegenpol zu den Unsicherheiten der Welt.
Übrigens -das sei in Erinnerung gerufen- Europa endet nicht an den sich immer wieder ändernden Außengrenzen der EU. Europa ist vor allem dort, wo die Ideale der Demokratie hochgehalten werden, prägnant formuliert durch die französische Revolution: Liberté, Egalité, Fraternité und zwar in den Taten und vor allem in den Köpfen der Menschen.

 
Herzlichst Ihr Harald Schaub

Der GRÜNSPECHT

War bei Ihnen keiner im Briefkasten, wollen Sie in einem alten Grünspecht nochmal nachlesen?

Themenvorschläge bitte an:

info(at)gruene-ellertal.de













Hinweise
« nach oben

Grüne Termine


Das Grünen Plenum ist in der Regel am jeweils 2. Montag des Monats, um 19h30 in wechselnden  Gaststätten der Gemeinde. Es wird im Gemeindeblatt angekündigt.











Links
« nach oben












Impressum
« nach oben

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Ortsgruppe Litzendorf

Verantwortlich für die Webseite

Prof. Dr. Harald Schaub:

webmaster(at)gruene-ellertal.de



Haftungshinweis:
 Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber